newest-header

Yidaki spielen | Einsatz der Stimme

Auch die Stimme kann hinzugefügt werden um viele verschiedene Effekte zu erzielen. Yolŋu produzieren nicht nur den Grundton und spielen mit den Stimmtönen, da ist immer auch der Rhythmus, selbst wenn er langsam ist. Yolŋu spielen nicht mit dem Singen von Harmonischen Melodien zum Grundton, sondern sie fügen dem Ton zusammen mit dem Rhythmus eine knurrende Note durch den subtilen Einsatz der Stimme hinzu.

Hör dir aufmerksam die folgenden Klangbeispiele eines einfachen Rhythmus an, gespielt unter anderem mit dem feinen Einsatz der Stimme, fast so, als würde er mit dem „dhirrl“ mitgrollen.

 Milkayŋu spielt ohne Stimme.

 Milkayŋu spielt mit Stimme.

Yolŋu machen Tierstimmen auf dem Yidaki nicht zum Spaß oder als Lehrmethode nach. Tierstimmen wie zum Beispiel Vogelrufe sind vielmehr Bestandteil traditioneller Lieder, die mit ihrem Rhythmus auch die Bewegungen von Tieren imitieren. Es sind keine Yidaki-Solos, sondern Begleitungen zu Gesang und Tanz.

Im Hörbeispiel spielt Larry Winiwini Gurruwiwi eine Yidaki-Begleitung. Du kannst die Stimme des Brolgas und den Rhythmus seines Tanzes hören.

Badikupa über Nicht-Yolŋu-Spieler und ihren Gebrauch der Tierstimmen.

Winiwini spielt den „Gudurrku.“